Menu

Die Private Dienerin der Lust

So manch eine Emanze oder Frauenrechtlerin würde sicher sagen, ich bin beim Sex absolut egoistisch und denke nur an mich. Abgesehen davon, dass das ja eigentlich so gut wie jeder macht - jeder sucht beim Sex vor allem die eigene Lust, oder etwa nicht? -, muss ich natürlich zugeben, diese Aussage ist korrekt. Und weil ich wirklich überhaupt keine Lust habe, mit einer Frau darüber zu diskutieren, ob dieser männliche Egoismus nun erlaubt ist oder nicht, oder ob nicht stattdessen lieber die Frauen mal ihren Egoismus durchsetzen sollten, suche ich mir am liebsten die Sexpartnerinnen, wo einfach nicht diskutiert wird, sondern wo die Girls es einfach anerkennen und sogar lieben, dass ich die Führung übernehme.
Und welche Frau entspricht diesem Profil wohl besser als eine Sexsklavin, die nur für meine Lust da ist? Die Lustsklavinnen finden ja selbst die höchste Erfüllung darin, dass sie ihrem Herrn und Meister - also mir - zu seiner Lust zur Verfügung stehen und alles dafür tun, dass er den höchsten erotischen Genuss erlebt. Und wenn ihr auch mal keine Lust habt, mit den Weibern erst lange zu diskutieren, sondern eine Frau sucht, die sich euch widerspruchslos unterwirft und alles für euch tut, dann kann ich euch so eine Sexsklavin wirklich nur wärmstens ans Herz legen. Übrigens - falls ihr Probleme habt, Kontakte zu solchen Sklavinnen zu finden, dann schaut euch mal diese Telefonsex Nummer gut an - die Sklavin deiner Lust wartet nur auf dich!

alt

Sexy Lustsklavin am Telefon vernaschen

Was ich beim Lustsklavin Telefonsex so richtig geil finde, das ist, dass ich hier keinerlei Rücksicht auf eine freundschaftliche Beziehung oder sonst irgendetwas nehmen muss. Normalerweise bin ich als Dom immer etwas gehemmt. Wenn ich meine Sklavin zu hart anfasse, muss ich irgendwie dafür bezahlen, weil wir unter anderem ja auch Partner sind und nicht nur Herr und Sklavin; das ist nur ein Teil unseres Lebens.
Beim Telefonsex allerdings muss ich diese Rücksicht nicht nehmen. Ich habe keinerlei Beziehung zu der devoten Frau am Telefon, ich will nichts von ihr, und sie will nichts von mir - außer einer richtig harten Sadomaso Session. Und die kann sie von mir jederzeit bekommen, genau dafür rufe ich schließlich an! Ich habe schon immer gesagt, wenn man BDSM in einer Beziehung auslebt, dann kommen Alltag und erotische Fantasien sich irgendwann einmal richtig ins Gehege. Es ist schwierig, eine Frau im Bett zu benutzen und außerhalb des Bettes als Partnerin zu respektieren. Viel einfacher ist es, wenn es einfach nur den Sadomaso Sex gibt, nur die Sklavinnen Erziehung und sonst keine Partnerschaft im Alltag.
Der Telefonsex mit der Lustsklavin hat mir gezeigt, dass ich mit dieser Einschätzung genau richtig liege. Hier finde ich genau die Lustsklavin, die ich suche; eine Frau, die ich nur als meine Sklavin sehe, nur als ein Objekt, das mir Lust verschafft. Jetzt dürfen meinetwegen gerne die Frauenrechtlerinnen auf die Straße gehen. Ich bin, was ich bin, und ich liebe, was ich liebe. Nämlich eine hingebungsvolle, willige Lustsklavin!

 

alt